Gute Führung stärken

Symposium zum Programm ‚Inneren Führung – heute‘

Gute Führung stärken

Symposium zum Programm ‚Inneren Führung – heute‘

RM // Köln, 11.07.2019

Am 9. Juli 2019 fand am Zentrum für Innere Führung in Koblenz das Symposium zum Programm ‚Innere Führung – heute‘ statt. Unter dem Titel ‚Gute Führung stärken‘ diskutierten die rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das gewonnene Lagebild, die Wirksamkeit eingeleiteter Maßnahmen und denkbare neue Aktivitäten. Ein Team der BwConsulting hat die Organisatoren des Symposiums bei der Konzeption und der inhaltlichen Ausgestaltung unterstützt.

Wie wir Erkenntnisse aus internen Projekten für unsere Beratungsarbeit nutzen - eine Reportage aus unserem Magazin copilot

Wie wir Erkenntnisse aus internen Projekten für unsere Beratungsarbeit nutzen - eine Reportage aus unserem Magazin copilot

Startschuss des Programms ‚Innere Führung – heute‘ war der Tagesbefehl der Verteidigungsministerin am 10. Mai 2017, der die Weichen für das Programm gestellt hat. Das Ziel: Barrieren beseitigen, um die Führungskultur zu stärken und so für alle Bundeswehrangehörigen spürbare Verbesserungen zu erreichen.

In seinem Beitrag stellte der Generalinspekteur der Bundeswehr General Eberhard Zorn die offene Frage an das Publikum: Was ist in den vergangenen zwei Jahren seit dem Startschuss passiert? Wurden Veränderungen wahrgenommen? Eine Idee unseres Teams war es, direkt das Publikum miteinzubeziehen und mit dem Partizipationsinstrument 'Mentimeter' nach ihren Eindrücken und Erwartungen zu befragen: Über Smartphones konnten sie sich unmittelbar zu den Fragen äußern, die Antworten wurden live im Veranstaltungssaal eingeblendet. So konnte eine lebhafte und authentische Diskussion angeregt werden.

20190709_125848

Brigadegeneral Ruprecht von Butler, der als Unterabteilungsleiter in der ministeriellen Abteilung Führung Streitkräfte das Programm verantwortet, hob in seinem Beitrag die besondere Rolle des so genannten ‚Evaluierungsteams‘ hervor. Um die Alltagsnähe der entwickelten Maßnahmen sicherzustellen, hatte das Ministerium eine Idee der BwConsulting aufgegriffen und im Frühjahr 2019 ein querschnittliches Evaluierungsteam über alle Laufbahngruppen hinweg zusammengestellt. Vertreter des Teams hatten auf dem Symposium die Gelegenheit, Stimmungsbilder aus der Basis, ihre Eindrücke von den Umsetzungsmaßnahmen, sowie Impulse für noch notwendige Stellhebel vorzutragen.