Die Initiative queer&friends ist Soundingboard und Austauschplattform sowohl für die Mitarbeiter:innen aus der LGBTIQ*-Community als auch für die gesamte Belegschaft.

Offenheit, Wertschätzung und Vertrauen sind seit Jahren integraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Ein weiterer Baustein ist die Förderung einer Kultur der Vielfalt, und das mehr als nur in Hinblick auf die Dimensionen Generationen, Geschlecht und kultureller Hintergrund. Um dem Thema Vielfalt nun noch mehr Farbe zu verleihen, wurde Ende 2020 das Netzwerk „queer&friends“ gegründet. Mit dieser Initiative zeigen wir einmal mehr, dass wir jedwede Form der Diskriminierung ablehnen und für eine wertschätzende, vertrauensvolle und vielfältige Unternehmenskultur eintreten.

 

 

Unser Ziel

Mit unserem Netzwerk „queer&friends“ möchten wir zu einer inklusiven Unternehmenskultur beitragen. Aus diesem Grund haben wir uns vorgenommen, das Thema Diversity in Bezug auf lesbische, schwule, bi-, trans-, intersexuelle und „queere“ (LGBTIQ*)-Mitarbeiter:innen deutlicher sichtbar zu machen - für eine Stärkung der Akzeptanz und Wertschätzung von Vielfalt im Unternehmen. Dazu gehört unter anderem, eventuelle Ängste und Vorbehalte abzubauen und die Sensibilität für LGBTIQ* in Alltagssituationen zu erhöhen. Außerdem ist das Netzwerk eine Plattform für Austausch, Hilfestellung und soziale Kontakte mit Gleichgesinnten.

 

 
 
 

Video-Statements unserer queer&friends-Speaker

In seiner Funktion als Personalreferent treibt Carsten Schuster seit vielen Jahren aktiv das Thema Diversity, vor allem auch LGBTIQ*, im Unternehmen voran. Aufgrund seines Einsatzes ist die BwConsulting seit 2018 Partner der Sticks & Stones und hat über diesen Kanal erfolgreich tolle Kolleg:innen gewonnen und eingestellt. In 2020 hat Carsten das LGBTIQ* Netzwerk "BwConsulting queer&friends" gegründet und im Unternehmen etabliert. Neben seiner Rolle als Initiator und Sprecher des Netzwerks steht er als Ansprechpartner für alle Mitarbeiter:innen und Führungskräfte zum Thema LGBTIQ* zur Verfügung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Franziska Spindler ist 2021 als Beraterin zur BwConsulting gestoßen. Sowohl im Projektkontext als auch im Themenfeld liegt ihr Schwerpunkt auf den Themen Digitalisierung, Digitalkultur und der nachhaltigen Umsetzung digitaler Veränderungen. Bereits in ihrer Abschlussarbeit hat sie unter anderem zum Thema "queer sein in der Bundeswehr" geforscht und engagiert sich seit ihrem ersten Tag bei queer&friends. Franziska vertritt das Netzwerk gemeinsam mit Carsten gegenüber Kolleg:innen, Geschäftsführung und Interessierten.


Im Interview

Geschäftsführerin und Sponsorin von queer&friends Sandra Bußmann

Im Diskurs liegt die Exzellenz

Sandra Bußmann

Warum ist dir das Netzwerk queer&friends wichtig?

Ich glaube fest an den Grundsatz: "Im Diskurs liegt die Exzellenz". Deshalb ist mir generell das Thema Diversität im Unternehmen sehr wichtig. Nur wenn wir diskutieren, auch Gegenstandpunkte einnehmen und vertreten und uns wirklich mit Themen, Methoden und Ideen auseinandersetzen, erreichen wir exzellente Ergebnisse und Produkte, die unseren Projektpartner:innen weiterhelfen, aber auch unsere eigenes Mindset deutlich weiter entwickeln.

Wir müssen immer wieder die Box verlassen, andere Perspektiven respektieren und daraus unsere persönlichen und fachlichen Standpunkte entwickeln. Dabei helfen uns alle Netzwerke, alles, was freies Denken, Diskutieren und Handeln ermöglicht. queer&friends ist ein Netzwerk, das ausdrückt, dass wir es ernst meinen mit Diversität und hat ein starkes Potenzial, diese Standpunkte zu fördern.

Warum hast du die Sponsorenschaft für das queer&friends übernommen?

 

Ich möchte das Netzwerk dabei unterstützen, seine Ziele im Unternehmen erfolgreich umzusetzen und queer&friends eine zusätzliche Stimme geben. Mein Ziel ist es, dass sich jeder und jede hier bei uns wohlfühlen kann. Es ist wichtig, dass diese Initiative, die sich um einen wesentlichen Teil unserer Freiheit kümmert, entsprechend unterstützt wird.

Ich möchte eine offene und freie Kultur im Unternehmen erhalten und weiterentwickeln, dabei ist queer&friends ein wichtiger Partner für mich. Mich beeindruckt auch der Mut, in unserem teils sehr konservativen Umfeld das Thema queer nach vorne zu bringen. Ich möchte dafür sorgen, dass queer&friends den Raum, die Zeit und die Aufmerksamkeit bekommt, die benötigt wird, um ihre Ziele zu erreichen und das Netzwerk auszubauen.

Was hat das Netzwerk deiner Meinung nach bisher erreicht?

Ich bin stolz darauf, dass das Wirken des Netzwerks bereits spürbar ist im Unternehmen und queer&friends zu einer festen und wichtigen Säule unserer Unternehmenskultur wurde. Alleine durch die Gründung und Existenz des Netzwerks haben sich einige Mitarbeitende getraut, sich zu outen und somit zu 100 Prozent zu sich selbst zu stehen. Auch die erste Transition im Unternehmen haben wir intern kommunikativ begleitet.

queer&friends macht unterjährig immer wieder mit verschiedenen Aktionen im Unternehmen auf sich und das Thema Diversität aufmerksam: sei es durch die Einladung von Gast-Referent:innen (z.B. Sven Lehmann oder Anastasia Biefang), durch das Hissen der Pride-Flagge am Berliner Standort, durch die Entwicklung und Durchführung eines Unconscious Bias Workshops, durch die Einführung eines Diversity-Lunches u.v.m. Besonders stolz bin ich auf die gelungene Vernetzung und gute Zusammenarbeit im Verteidigungsressort: Seit 2022 sind wir in Zusammenarbeit mit unserer Schwestergesellschaft BWI auf dem Kölner CSD mit einem Wagen vertreten.


News von queer&friends

1705855125906

👉 #Exzellenz entsteht aus #Vielfalt! 👈

Köln, 20. Januar 2024
Für uns sind dies nicht nur Worte, sondern eine Grundüberzeugung, für die wir uns aktiv einsetzen und werben. So auch auf der Sticks & Stones in Köln, auf der unsere tolle Crew unsere BwConsulting, die breite Palette der gemeinsamen Projekte mit BMVg und Bundeswehr sowie unser Selbstverständnis vorstellte. Besonderes Highlight: Der Vortrag von Franziska Spindler und Olivia Hager über "nicht lineare Lebenswege und die Kunst der Schwächenkompensation". Ihre Botschaft: Wichtige Mehrwerte für einen Job müssen nicht unbedingt aus gradlinigen akademischen & beruflichen Werdegängen stammen - spannende und nutzbringende Erfahrungen entstehen auch aus Versuchen und Brüchen.

proudr_interview

PROUDR-Interview mit Franziska und Carsten

Berlin/Köln, 16. Februar 2023
Franziska Spindler und Carsten Schuster organisieren bei uns queer&friends. Dieses LGBTIQ*-Netzwerk ist in der BwConsulting schon länger etabliert und gehört zum Unternehmensalltag. Aber wie war eigentlich der Start? Was förderte die Idee, welche Dinge mussten ge- und erklärt werden? Im Interview mit PROUDR werfen Franziska und Carsten einen Blick zurück auf die Anfangszeit und geben Tipps für eine erfolgreiche Netzwerkarbeit.

Hier geht`s zum Interview

Bunt! Botschaft! Bässe!

Köln, 05. Juli 2022
Es war bunt! Und trotz (oder wegen) wummernder Bässe ist auch die Botschaft deutlich geworden: Wir stehen für Vielfalt! Um dies zu unterstreichen, nahm erstmals ein Team der BwConsulting an der Kölner CSD-Parade am 3. Juli teil. Gemeinsam mit den Netzwerkpartner:innen von QueerBw und der BWI brachten sie diese Botschaft auf die Straße - und hatten viel Spaß dabei.

 

1655115534227

Carsten Schuster zum dritten Mal in Folge als #PROUTVoice ausgezeichnet

Berlin/Köln, 13. Juni 2022
Unser Kollege Carsten Schuster, Personalreferent und Sprecher des internen Netzwerks queer&friends, ist das dritte Jahr in Folge als #PROUTVoice ausgezeichnet worden. Damit wird Carstens Engagement für LGBTIQ* und Diversity bei der BwConsulting gewürdigt. Gemeinsam mit vielen anderen engagierten und erfolgreichen LGBTIQ* Role Models ist er somit auf einer der #PROUTPERFORMER Listen gelistet. Sie zeigen, dass die LGBTIQ* Community auch am Arbeitsplatz out und proud leben kann. Carsten betont: "Ich nehme die Auszeichnung als Anlass, mich weiterhin für unsere queere Community sowie für eine weitere erfolgreiche Vernetzung zu engagieren!" Alle Listen sind unter proutperformer.de zu finden.

 

13. September 2023

Respekt, Solidarität – und pure Emotionen

Die Invictus Games finden statt vom 9. bis16. September in Düsseldorf. Gastgeber ist die Bundeswehr. Das internationales Sportfest hat rund 1600 Teilnehmende aus 21 Ländern, die bei ihren Einsätzen für Frieden und Sicherheit schwere psychische oder körperliche Verletzungen davongetragen haben. Diese erhalten mit den Invictus Games den würdigen Respekt. Als Inhouse Beratung haben wir die Bundeswehr nicht nur bei der erfolgreichen Bewerbung und der Programmplanung unterstützt. Wir begleiten das Ressort auch bei der Realisierung der Wettkämpfe der "Unbesiegbaren".
2. Juni 2023

Expertise ohne Grenzen

Exzellenz durch Vielfalt, Ideen ohne gedankliche Barrieren – diese Maxime sind nicht nur im Fundament der BwConsulting verankert, sie werden auch in unserer Unternehmenskultur nachhaltig gelebt. Um dieses zu untermauern, haben wir und unser Netzwerk „queer & friends“ zu Beginn des „Pride Month“ am 1. Juni gleich Flagge gezeigt. Und an der obersten Etage unseres Berliner Büros, genau gegenüber vom Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) im historischen Bendlerblock, die „Prideflag“ gehisst. Hinzu kam eine Diskussionsveranstaltung mit dem „Queer“-Beauftragten der Bundesregierung Sven Lehmann.
31. Mai 2022

Gemeinsam Flagge zeigen: BwConsulting und BWI unterzeichnen Charta der Vielfalt

Bei der BWI GmbH und der BwConsulting sind alle Menschen willkommen – unabhängig von Herkunft, Religion, Kultur, Alter, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Sandra Bußmann, Geschäftsführerin der BwConsulting, und Katrin Hahn, Geschäftsführerin und Chief Resources Officer der BWI, haben mit Blick auf den heutigen Diversity-Tag für beide Bundesgesellschaften die Charta der Vielfalt unterzeichnet.


Carsten Schuster

(030) 403667 - 284
E-Mail senden

Franziska Spindler

(02203) 9054 - 341
E-Mail senden