Nachhaltigkeit bedeutet für uns ökologisches, ökonomisches und sozial verantwortliches Handeln. Die nachhaltige Entwicklung der BwConsulting ist dabei kein Sprint, sondern ein Marathon. Wir sind bereits seit einigen Jahren im Bereich Nachhaltigkeit aktiv und entwickeln unser Nachhaltigkeitsmanagement weiter. Als Inhouse-Beratung beziehen wir das Thema nicht nur auf uns selbst, sondern zunehmend auf unser Kerngeschäft - die Beratung der Bundeswehr.

 

Unsere Vision

"Wir wollen als Vorreiter die nachhaltige Entwicklung der Bundeswehr aktiv mitgestalten und fördern."

 

 

Das sagt unsere Geschäftsführung

 
Kritische Umweltfragen, allen voran die Auswirkungen des Klimawandels sind allgegenwärtig. Nahezu täglich gibt es Nachrichten zu dessen direkten oder indirekten Folgen auf sozialer, ökologischer und ökonomischer Ebene. Die gesellschaftliche Erwartungshaltung für ein verstärktes nachhaltiges Engagement steigt. Daran anknüpfend erhält die BwConsulting als Inhouse-Beratung des Verteidigungsressorts zunehmend Kundenanfragen, um die nachhaltige Entwicklung zu begleiten. Neben der langfristigen, nachhaltigen Beratung der Bundeswehr möchten wir auch unsere eigene Organisation transformieren und das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus rücken. Nachhaltigkeit heißt für uns, Verantwortung zu nehmen und zu handeln – bei der Bundeswehr und bei uns selbst.

Sandra Bußmann, Geschäftsführerin der BwConsulting und Sponsorin des Internen Projekts Nachhaltigkeitsstrategie

Uns ist bewusst, dass wir als Unternehmen in öffentlicher Hand eine Vorbildfunktion innehaben. Daher wollen wir auch zukünftig ökologische und soziale Initiativen fördern, uns mit relevanten Stakeholdern vernetzen, die Bundeswehr exzellent und nachhaltig beraten und das Engagement unserer Mitarbeitenden stärken.

Michael Rogasch, Geschäftsführer der BwConsulting


Mission Nachhaltigkeit:

Interview mit dem Projektteam Nachhaltigkeit in der BwConsulting

Was versteht ihr unter Nachhaltigkeit?
Für uns als BwConsulting ist neben der ökologischen und sozialen Dimension von Nachhaltigkeit die unternehmerische Nachhaltigkeit wesentlich. Mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen, deren Entwicklung und Beschaffung, leisten Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Transformation der Gesellschaft. Das bedeutet für uns als BwConsulting, dass wir in unsere Unternehmensstrategie soziale, ökonomische und ökologische Anforderungen integrieren, einen langfristigen Mehrwert in unserer Umwelt schaffen und wir uns unserer unternehmerischen Verantwortung auch gegenüber künftigen Generationen bewusst sind.
Welche Schlussfolgerungen ergeben sich aus eurem Nachhaltigkeitsverständnis für die BwConsulting?
Als Beteiligungsgesellschaft des Bundes haben wir eine besondere Verantwortung und Vorbildfunktion. Mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie und unseren Fokusthemen leisten wir einen Beitrag zur den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung. Damit reagieren wir proaktiv auf potenzielle Herausforderungen, die im Kontext Nachhaltigkeit auftreten können. Auch innerhalb der Bundeswehr gewinnen Projekt mit Nachhaltigkeitsbezug an Bedeutung, auf die wir unser Beratungsangebot anpassen.
Welchen Impact haben Eure internen Nachhaltigkeitsaktivitäten auf die Beratung in der Bundeswehr?
Neben der nachhaltigen Weiterentwicklung unserer Arbeitsorganisation und -prozesse ist unser Kerngeschäft, die Beratung der Bundeswehr, für uns besonders wichtig. Als Inhouse-Beratung wollen wir einen langfristigen und nachhaltigen Beratungsimpact für die Bundeswehr leisten. Zusätzlich erhalten wir vermehrt Kundenanfragen im Kontext Nachhaltigkeit, bei denen wir unsere Expertise gezielt einbringen können. Durch unseren systemischen Ansatz stehen der Mensch und eine gezielte Analyse der Rahmenbedingungen im Vordergrund. Hierbei ist es wichtig, die nachhaltige Entwicklung einer Organisation an deren Rahmenbedingungen und das Kerngeschäft anzupassen. Für die Bundeswehr und ihren grundgesetzlich geregelten Auftrag, Streitkräfte zur Verteidigung aufzustellen, sind andere Rahmenbedingungen von Bedeutung als beispielsweise für ein Wirtschaftsunternehmen. Durch unsere langjährige Zusammenarbeit kennen wir die Rahmenbedingungen und das Umfeld der Bundeswehr gut und können hier gezielt beraten. Dabei bringen wir unsere vielfältige Expertise ein und können uns auf die Erfahrungen aus Themen wie nachhaltigem Einkauf, dem Einsatz von erneuerbaren Energien aber auch der Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien einbringen. Über eine gezielte interne Vernetzung, aber auch über einen regelmäßigen Austausch mit unseren Kund:innen entwickeln wir unser Beratungsangebot weiter und antizipieren neue Beratungsbedarfe.
Was wollt ihr erreichen oder wie sieht eine nachhaltige BwConsulting im Jahr 2023 aus?
„Wir wollen als Vorreiter die nachhaltige Entwicklung der Bundeswehr aktiv mitgestalten und fördern.“ Diese Vision haben wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitenden entwickelt. Eine nachhaltige Entwicklung betrifft unser Kerngeschäft, die Beratung der Bundeswehr aber auch die erforderlichen Unterstützungsleistungen, wie beispielsweise Büros, Dienstreisen oder Beschaffung. In den Bereichen machen wir bereits viel, können uns aber noch verbessern. Das wird in unserer Nachhaltigkeitsstrategie thematisiert und auf eine Zeitachse gelegt. Hierbei haben wir für jedes Jahr Etappenziele festgelegt, die wir jährlich anpassen und deren Zielerreichung verfolgen. In 2023 werden wir bereits einige Etappenziele erreicht haben. Eine nachhaltige Transformation ist hierbei kein Sprint, sondern ein Marathon. Uns ist bewusst, dass wir uns langfristig weiterentwickeln und kontinuierlich an uns arbeiten müssen.
Was macht ihr als Projektteam Nachhaltigkeit, um eure Ziele zu erreichen?
Wir als Projektteam und wir alle als BwConsulting arbeiten gemeinsam an unseren Zielen. Denn das Thema wird sowohl von unserer Geschäftsführung vorangetrieben als auch durch ein außerordentliches Engagement unserer Mitarbeitenden. Unser Projektteam Nachhaltigkeit hat in 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie und Roadmap für die BwConsulting erarbeitet. Ausgangspunkt war der BwConsulting Nachhaltigkeitscheck, mit dem wir zuerst untersucht haben, wo wir den größten Handlungsbedarf haben. Als Dienstleistungsorganisation haben wir spezifische Herausforderungen. Die Themen zu sozialer Nachhaltigkeit, Arbeitsbedingungen, Kooperationen, aber auch das Thema Mobilität ist in der Beratung beispielsweise besonders wichtig. Aus unserem Check sind dann unsere fünf Fokusthemen für eine nachhaltige Entwicklung der BwConsulting entstanden. In jedem Fokusthema wurden Verantwortliche festgelegt, die strategische Ziele erarbeitet haben. Diese wurden mit Etappenzielen und Maßnahmen für die kommenden Jahre hinterlegt. Unsere Zielerreichung überprüfen wir regelmäßig und evaluieren die Nachhaltigkeitsziele jährlich. Detaillierte Informationen hierzu sind auf unserer Homepage und in unserer Nachhaltigkeitsstrategie zu finden.
 

Unsere Fokusthemen
für eine nachhaltige Entwicklung

Unser Anspruch ist, dass wir dort aktiv werden, wo wir den größten Nutzen für unser Umfeld und unsere Mitarbeitenden leisten können. Mit Hilfe unseres Nachhaltigkeitscheck und einer Wesentlichkeits- und Szenario Analyse wurden Themen mit besonderem Handlungsbedarf für uns identifiziert. Hier setzen wir in fünf Fokusthemen Aktivitäten in den nächsten fünf Jahren um. Die Fokusthemen zahlen auch auf die Sustainable Development Goals der Bundesregierung ein.

In diesen Fokusthemen haben wir langfristige, strategische Nachhaltigkeitsziele entwickelt. Jedes Nachhaltigkeitsziel wird wiederum durch klar formulierte, jährliche Etappenziele in einer Roadmap konkretisiert und kontinuierlich weiterentwickelt.
Wir wollen Nachhaltigkeitsaspekte bei strategischen Entscheidungen berücksichtigen und diese ganzheitlich in unsere Organisationskultur integrieren.

Fokusthema 'Werte und Commitment'

Wir wollen einen deutlichen Beratungsimpact bei der nachhaltigen Entwicklung des Geschäftsbereichs BMVg leisten und dort bis auf Leitungsebene als geschätzter Wissensträger und Vorreiter anerkannt sein.

Fokusthema 'Nachhaltige Beratung und Innovationen'

Wir wollen bis 2025 klimaneutral sein.

Fokusthema 'Klima und Emissionen'

Wir wollen zum Wohle aller Mitarbeitenden ein zertifiziertes ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagement etablieren und das Wohlbefinden unserer Mitarbeitenden fördern.

Fokusthema 'Gesundheit und Wohlbefinden'

Wir wollen ein fester Bestandteil in für uns relevanten Nachhaltigkeitsnetzwerken werden und Mitarbeitende fördern, die sich gesellschaftlich engagieren.

Fokusthema 'Kooperation und Stakeholder Engagement'

Bereits umgesetzte Maßnahmen
und Initiativen

In den vergangenen Jahren haben wir bereits viele Maßnahmen ergriffen, um unserer Vision einer nachhaltigen Organisation näer zu kommen. In diesem fortlaufenden Prozess sind wir im ständigen Austausch mit der gesamten Belegschaft. So sind Teilhabe und Mitwirkung aller Kolleg:innen ein wichtiger Faktor zur Erreichung unserer Ziele.

Katrin Eckelkamp

(02203) 9054 - 275
E-Mail senden

Katja Trompeter

(02203) 9054 - 385
E-Mail senden