Planung & Steuerung

Planung & Steuerung

Großorganisationen wie das Verteidigungsressort zeichnen sich durch hohe Komplexität aus. Daraus entstehen viele Planungs- und Steuerungsaufgaben, um solche Institutionen in die beabsichtigte Richtung zu bewegen. Mit diesen Aufgaben erwächst aber auch eine Vielzahl von Fragestellungen, wie sie optimal erfüllt werden können. Unser Themenfeld Planung & Steuerung beschäftigt sich damit, Antworten auf diese Fragen zu finden – und die Erkenntnisse dann in die Beratung unserer Projektpartner:innen in Ministerium, Streitkräften und Verwaltung einfließen zu lassen.

Wie kann erfolgreich gesteuert werden? Wer muss hierzu wann welche Entscheidung auf Basis welcher Informationen treffen? Wie muss sich ein übergreifender Steuerungsansatz in die einzelnen Bereiche kaskadieren, so dass die Gesamtorganisation eine möglichst optimale Steuerungsfähigkeit erlangt?

Und welche Rolle spielt in diesem Kontext die Planungsaufgabe? Was muss die Planung in einem Umfeld limitierter Ressourcen leisten und wie kann sie die Steuerung wirkungsvoll unterstützen?

Zudem: Welche weiteren Prinzipien und Instrumente werden für eine erfolgreiche Steuerung benötigt und wie müssen diese ausgestaltet sein?

Diese Fragen umreißen den Fokus unseres Themenfelds Planung & Steuerung. An ihnen orientiert sich das Team, um aus Wissenschaft und Praxis die relevanten Impulse für unser Ressort zu gewinnen.
Ansatz

Steuerungskreislauf

Das Framework Steuerung

Dabei zielen wir darauf ab, unseren Projektpartner:innen vor allem anwendungsorientierte Lösungen zu liefern - die genau dort ansetzen, wo die Methoden den höchsten Mehrwert erzeugen. Aus diesem Grunde arbeiten wir als interne Beratung in engem Austausch mit den amtsseitigen Projektteams in sogenannten integrierten Teams zusammen. Wir sind der festen Überzeugung und unsere Erfahrung bestätigt dies: auf diese Weise lassen sich die bestmöglichen Lösungen erreichen.

Bei der Lösungsentwicklung greifen wir auf aktuelle betriebswirtschaftliche Erkenntnisse und Methoden zurück. Den Rahmen hierfür bildet dabei unser Steuerungskreislauf. So stellen wir sicher, dass wir alle relevanten Perspektiven in die Lösungsfindung einbringen. Um die Umsetzbarkeit der Lösungen zu gewährleisten, behalten wir aber gleichzeitig die bundeswehrspezifischen Verfahren und Strukturen immer im Blick.

Typische Ergebnistypen unserer Projekte sind Steuerungs-, Ziel-, Kennzahlen- und Risikomanagementsysteme, Planungsprozesse und –instrumente sowie Management Reportings/ Lagebilder.

Ihr Ansprechpartner:

Rasmus Bergmann
02203-9054-328

E-Mail senden
Schwerpunkte
Ergebnisorientierte Steuerung

Ergebnisorientierten Steuerung stellt die Wirkung des eigenen Handelns, dessen Ziel sich aus einer übergeordneten Strategie ableitet, in den Mittelpunkt. Sie dient als Koordinierungs- und Entscheidungsinstrument.

Unser Framework Steuerung ordnet die hierfür zu betrachtenden Dimensionen. Wir beraten unsere Kunden dabei, strategiegerechte Zielsysteme zu entwickeln, diese entlang des Steuerungskreislaufes zu operationalisieren, relevante Rahmenbedingungen zu gestalten und dabei Freiräume zur Zielerreichung zu nutzen.
Risikomanagement

Modernes Risikomanagement ist für die Leitung ein effektives Steuerungsinstrument. Es liefert wichtige Impulse bei der Strategieformulierung und sichert das Erreichen von Zielen durch das frühzeitige Erkennen und Mitigieren von Risiken sowie die Identifikation und Nutzung auftretender Chancen.

Auf dem Weg dorthin unterstützen wir bei der Konzeption von Risikomodellen und Kennzahlen, beim Aufbau eines Maßnahmen-Managements sowie bei der Gestaltung sinnvoller Gremienstrukturen.
Data Analytics

Die Automatisierung und Digitalisierung nahezu aller gesellschaftlichen Bereiche sorgt für eine stetig wachsende Menge an Daten. Moderne Data Analytics Methoden können dazu genutzt werden, steuerungs-relevante Informationen aus diesen Daten systematisch zu gewinnen. Dies umfasst eine Erschließung von Vergangenheitsdaten sowie insbesondere auch ein Ableiten von Prognosedaten (predictive analytics).

Zusammen mit unseren Projektpartner:innen setzen wir hier an und machen das Potenzial der Daten für Steuerungsentscheidungen im Geschäftsbereich BMVg nutzbar.
Management Reporting

Eine effektive und ergebnisorientierte Steuerung erfordert optimal informierte Entscheidungsträger:innen. Ein gutes Management Reporting stellt den relevanten Entscheider:innen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, für den richtigen Adressat:innen bei minimalem Aufwand bereit.

Wir beraten unsere Projektpartner:innen, wie die zur Steuerung und Entscheidungsfindung benötigten Informationen gezielt ermittelt und ebenengerecht aufbereitet werden können. So können sie Entscheidungsprozesse wirksam unterstützen.
Mehrwert
Wir identifizieren Best Practices, spiegeln diese mit unseren Projektpartner:innen und überführen sie möglichst in die Umsetzung. Dafür halten wir relevante Branchenentwicklungen im Blick - hierzu stehen wir in engem Austausch mit der Wirtschaft, der Wissenschaft und anderen Bereichen des Public Sectors.

Und da nicht alles Denkbare in der Organisation auch umsetzbar ist, beziehen wir als Inhouse-Beratung gleichzeitig die bundeswehrspezifischen Verfahren und Strukturen in unsere Betrachtungen mit ein.

Praxisbeispiele
Projekt Einsatzbereitschaftslage

Daniel Jährig
02203-9054-227

E-Mail senden
In diesem Projekt haben wir gemeinsam mit unseren Projektpartner:innen das zentrale Element für die Steuerung der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr entwickelt und implementiert. Zwar hatte die Bundeswehr bereits im Vorfeld dezentrale Lagebilder geführt - ein konsolidiertes Gesamtlagebild existierte aber nicht. Somit musste sich das Lagebild der ministeriellen Leitung stets auf Teilaspekte beschränken. Im März 2016 wurde die Abteilung Führung Streitkräfte des Verteidigungsministeriums durch die Leitung beauftragt, ein Konzept für eine übergreifende Einsatzbereitschaftslage zu entwickeln. Ein Team der BwConsulting beriet diese Entwicklung durch fachliche und methodische Begleitung aller Projektphasen.

Im Ergebnis konnte die Abteilung Ende 2016 das erste Mal ein übergreifendes Lagebild zur Einsatzbereitschaft erheben. Inzwischen hat sich die Einsatzbereitschaftslage als zentrales Steuerungselement im Regelbetrieb bewährt.
Projekt Einführung von Operativer Exzellenz im Personalmanagement
Die Bundeswehr will die Abläufe im Personalmanagement effizienter und effektiver gestalten. Wir sind beauftragt, bei der Einführung des Ansatzes „Operative Exzellenz“ zu beraten. Dabei handelt es sich um einen Steuerungskreislauf zur systematischen Weiterentwicklung von Prozessen auf der Basis von Kennzahlenanalysen. Gemeinsam mit unseren Projektpartner:innen stellen wir die Auswahl passgenauer Kennzahlen (Steuerungsbasis) sicher und bauen eine pragmatische Steuerungsorganisation zur Durchführung des Steuerungskreislaufs auf. Mithilfe eines von uns entwickelten Implementierungsmodells kann die Bundeswehr zudem den Ansatz standardisiert auch auf weitere Prozesse ausrollen.

Dabei erachten wir die kontinuierliche Verbesserung der Prozesslandschaft sowie die mit dem Exzellenzgedanken einhergehende Etablierung einer Veränderungskultur als Hauptmehrwert des Projekts.

Sarah Enderichs
02203-9054-334

E-Mail senden

Team
Im Themenfeld Planung & Steuerung engagieren sich 15 Beraterinnen und Berater. Unser Team verfügt über weitreichendes Know-how aus Konzernen, Beratungsunternehmen, Wissenschaft und der Bundeswehr, das wir unmittelbar in die Projektarbeit einfließen lassen. Unser Wissen halten wir durch einen regelmäßigen Austausch mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, deutschen und verbündeten Streitkräften sowie der Industrie auf Stand.
Großorganisationen wie das Verteidigungsressort zeichnen sich durch hohe Komplexität aus. Daraus entstehen viele Planungs- und Steuerungsaufgaben, um solche Institutionen in die beabsichtigte Richtung zu bewegen. Mit diesen Aufgaben erwächst aber auch eine Vielzahl von Fragestellungen, wie sie optimal erfüllt werden können. Unser Themenfeld Planung & Steuerung beschäftigt sich damit, Antworten auf diese Fragen zu finden – und die Erkenntnisse dann in die Beratung unserer Projektpartner:innen in Ministerium, Streitkräften und Verwaltung einfließen zu lassen.

Wie kann erfolgreich gesteuert werden? Wer muss hierzu wann welche Entscheidung auf Basis welcher Informationen treffen? Wie muss sich ein übergreifender Steuerungsansatz in die einzelnen Bereiche kaskadieren, so dass die Gesamtorganisation eine möglichst optimale Steuerungsfähigkeit erlangt?

Und welche Rolle spielt in diesem Kontext die Planungsaufgabe? Was muss die Planung in einem Umfeld limitierter Ressourcen leisten und wie kann sie die Steuerung wirkungsvoll unterstützen?

Zudem: Welche weiteren Prinzipien und Instrumente werden für eine erfolgreiche Steuerung benötigt und wie müssen diese ausgestaltet sein?

Diese Fragen umreißen den Fokus unseres Themenfelds Planung & Steuerung. An ihnen orientiert sich das Team, um aus Wissenschaft und Praxis die relevanten Impulse für unser Ressort zu gewinnen.

Ihr Ansprechpartner:

Rasmus Bergmann
02203-9054-328

E-Mail senden
Ansatz

Dabei zielen wir darauf ab, unseren Projektpartner:innen vor allem anwendungsorientierte Lösungen zu liefern - die genau dort ansetzen, wo die Methoden den höchsten Mehrwert erzeugen. Aus diesem Grunde arbeiten wir als interne Beratung in engem Austausch mit den amtsseitigen Projektteams in sogenannten integrierten Teams zusammen. Wir sind der festen Überzeugung und unsere Erfahrung bestätigt dies: auf diese Weise lassen sich die bestmöglichen Lösungen erreichen.

Bei der Lösungsentwicklung greifen wir auf aktuelle betriebswirtschaftliche Erkenntnisse und Methoden zurück. Den Rahmen hierfür bildet dabei unser Steuerungskreislauf. So stellen wir sicher, dass wir alle relevanten Perspektiven in die Lösungsfindung einbringen. Um die Umsetzbarkeit der Lösungen zu gewährleisten, behalten wir aber gleichzeitig die bundeswehrspezifischen Verfahren und Strukturen immer im Blick.

Typische Ergebnistypen unserer Projekte sind Steuerungs-, Ziel-, Kennzahlen- und Risikomanagementsysteme, Planungsprozesse und –instrumente sowie Management Reportings/ Lagebilder.
Das Framework Steuerung

Das Framework Steuerung

Schwerpunkte
Ergebnisorientierte Steuerung
Ergebnisorientierten Steuerung stellt die Wirkung des eigenen Handelns, dessen Ziel sich aus einer übergeordneten Strategie ableitet, in den Mittelpunkt. Sie dient als Koordinierungs- und Entscheidungsinstrument.

Unser Framework Steuerung ordnet die hierfür zu betrachtenden Dimensionen. Wir beraten unsere Kunden dabei, strategiegerechte Zielsysteme zu entwickeln, diese entlang des Steuerungskreislaufes zu operationalisieren, relevante Rahmenbedingungen zu gestalten und dabei Freiräume zur Zielerreichung zu nutzen.
Risikomanagement
Modernes Risikomanagement ist für die Leitung ein effektives Steuerungsinstrument. Es liefert wichtige Impulse bei der Strategieformulierung und sichert das Erreichen von Zielen durch das frühzeitige Erkennen und Mitigieren von Risiken sowie die Identifikation und Nutzung auftretender Chancen.

Auf dem Weg dorthin unterstützen wir bei der Konzeption von Risikomodellen und Kennzahlen, beim Aufbau eines Maßnahmen-Managements sowie bei der Gestaltung sinnvoller Gremienstrukturen.
Data Analytics
Die Automatisierung und Digitalisierung nahezu aller gesellschaftlichen Bereiche sorgt für eine stetig wachsende Menge an Daten. Moderne Data Analytics Methoden können dazu genutzt werden, steuerungs-relevante Informationen aus diesen Daten systematisch zu gewinnen. Dies umfasst eine Erschließung von Vergangenheitsdaten sowie insbesondere auch ein Ableiten von Prognosedaten (predictive analytics).

Zusammen mit unseren Projektpartner:innen setzen wir hier an und machen das Potenzial der Daten für Steuerungsentscheidungen im Geschäftsbereich BMVg nutzbar.
Management Reporting
Eine effektive und ergebnisorientierte Steuerung erfordert optimal informierte Entscheidungsträger:innen. Ein gutes Management Reporting stellt den relevanten Entscheider:innen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, für den richtigen Adressat:innen bei minimalem Aufwand bereit.

Wir beraten unsere Projektpartner:innen, wie die zur Steuerung und Entscheidungsfindung benötigten Informationen gezielt ermittelt und ebenengerecht aufbereitet werden können. So können sie Entscheidungsprozesse wirksam unterstützen.
Mehrwert
Wir identifizieren Best Practices, spiegeln diese mit unseren Projektpartner:innen und überführen sie möglichst in die Umsetzung. Dafür halten wir relevante Branchenentwicklungen im Blick - hierzu stehen wir in engem Austausch mit der Wirtschaft, der Wissenschaft und anderen Bereichen des Public Sectors.

Und da nicht alles Denkbare in der Organisation auch umsetzbar ist, beziehen wir als Inhouse-Beratung gleichzeitig die bundeswehrspezifischen Verfahren und Strukturen in unsere Betrachtungen mit ein.

Praxisbeispiele
Projekt Einsatzbereitschaftslage
In diesem Projekt haben wir gemeinsam mit unseren Projektpartner:innen das zentrale Element für die Steuerung der Einsatzbereitschaft der Bundeswehr entwickelt und implementiert. Zwar hatte die Bundeswehr bereits im Vorfeld dezentrale Lagebilder geführt - ein konsolidiertes Gesamtlagebild existierte aber nicht. Somit musste sich das Lagebild der ministeriellen Leitung stets auf Teilaspekte beschränken. Im März 2016 wurde die Abteilung Führung Streitkräfte des Verteidigungsministeriums durch die Leitung beauftragt, ein Konzept für eine übergreifende Einsatzbereitschaftslage zu entwickeln. Ein Team der BwConsulting beriet diese Entwicklung durch fachliche und methodische Begleitung aller Projektphasen.

Im Ergebnis konnte die Abteilung Ende 2016 das erste Mal ein übergreifendes Lagebild zur Einsatzbereitschaft erheben. Inzwischen hat sich die Einsatzbereitschaftslage als zentrales Steuerungselement im Regelbetrieb bewährt.

Daniel Jährig
02203-9054-227

E-Mail senden
Projekt Einführung von Operativer Exzellenz im Personalmanagement
Die Bundeswehr will die Abläufe im Personalmanagement effizienter und effektiver gestalten. Wir sind beauftragt, bei der Einführung des Ansatzes „Operative Exzellenz“ zu beraten. Dabei handelt es sich um einen Steuerungskreislauf zur systematischen Weiterentwicklung von Prozessen auf der Basis von Kennzahlenanalysen. Gemeinsam mit unseren Projektpartner:innen stellen wir die Auswahl passgenauer Kennzahlen (Steuerungsbasis) sicher und bauen eine pragmatische Steuerungsorganisation zur Durchführung des Steuerungskreislaufs auf. Mithilfe eines von uns entwickelten Implementierungsmodells kann die Bundeswehr zudem den Ansatz standardisiert auch auf weitere Prozesse ausrollen.

Dabei erachten wir die kontinuierliche Verbesserung der Prozesslandschaft sowie die mit dem Exzellenzgedanken einhergehende Etablierung einer Veränderungskultur als Hauptmehrwert des Projekts.

Sarah Enderichs
02203-9054-334

E-Mail senden

Team

Im Themenfeld Planung & Steuerung engagieren sich 15 Beraterinnen und Berater. Unser Team verfügt über weitreichendes Know-how aus Konzernen, Beratungsunternehmen, Wissenschaft und der Bundeswehr, das wir unmittelbar in die Projektarbeit einfließen lassen. Unser Wissen halten wir durch einen regelmäßigen Austausch mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, deutschen und verbündeten Streitkräften sowie der Industrie auf Stand.
bwconsulting