Beratungskompetenzen der BwConsulting

Beratungskompetenzen der BwConsulting

Unsere Kompetenzen haben wir mit Blick auf das Anforderungsprofil der Bundeswehr ausgebildet. Dabei hinterfragen wir uns fortlaufend selbstkritisch und entwickeln unser Angebot weiter.

Kennzeichnend für unsere Beratungskompetenz ist der Mix sowohl aus methodischer als auch fachlicher Expertise. Je nach Projekt setzen wir unsere Teams aus Beraterinnen und Berater mit den entsprechenden Kompetenzen zusammen.

Methodisch bedeutet hierbei, dass unsere Teams ihr Know-how in klassischen, für Ministerium und Bundeswehr relevanten Managementdisziplinen einbringen: Beispielsweise Projektsteuerung, Prozessoptimierung oder Veränderungsmanagement.

Bei fachlichen Themen wie Informationstechnik oder Infrastruktur greifen unsere Beraterinnen und Berater auf ihre privatwirtschaftlichen Branchenkenntnisse zurück. Hierzu analysieren sie ihre jeweiligen Märkte und setzen sich mit technischen sowie regulatorischen Weiterentwicklungen auseinander. So können sie zukunftsweisende Lösungen erarbeiten.

Peter Brüning
Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter Beratung

02203-9054-234

E-Mail senden

Unsere Kompetenzen haben wir mit Blick auf das Anforderungsprofil der Bundeswehr ausgebildet. Dabei hinterfragen wir uns fortlaufend selbstkritisch und entwickeln unser Angebot weiter.

Kennzeichnend für unsere Beratungskompetenz ist der Mix sowohl aus methodischer als auch fachlicher Expertise. Je nach Projekt setzen wir unsere Teams aus Beraterinnen und Berater mit den entsprechenden Kompetenzen zusammen.

Methodisch bedeutet hierbei, dass unsere Teams ihr Know-how in klassischen, für Ministerium und Bundeswehr relevanten Managementdisziplinen einbringen: Beispielsweise Projektsteuerung, Prozessoptimierung oder Veränderungsmanagement.

Bei fachlichen Themen wie Informationstechnik oder Infrastruktur greifen unsere Beraterinnen und Berater auf ihre privatwirtschaftlichen Branchenkenntnisse zurück. Hierzu analysieren sie ihre jeweiligen Märkte und setzen sich mit technischen sowie regulatorischen Weiterentwicklungen auseinander. So können sie zukunftsweisende Lösungen erarbeiten.
 

Strategie & Entwicklung


Obwohl dies sehr nach einem privatwirtschaftlichen Umfeld klingt: Gerade in den letzten Jahren haben wir in der Bundeswehr eine steigende Nachfrage nach Know-how im Bereich Strategie & Entwicklung festgestellt. Denn auch in der öffentlichen Verwaltung hat die Bedeutung organisationsspezifischer, an privatwirtschaftlichen Standards orientierter Strategie-Analysen zugenommen.
Organisationsentwicklung


Politische Schwerpunktsetzungen ändern sich, ebenso demografische Herausforderungen: Diese (und andere) wechselnden Rahmenbedingungen erfordern von der Bundeswehr eine fortlaufende Überprüfung ihrer Organisation und Abläufe sowie - wo notwendig - Anpassungen. Dazu muss sie den Zustand ihrer Organisation analysieren, Veränderungen planvoll angehen und die Auswirkungen dieser Veränderungen rechtzeitig bewerten.
Planung & Steuerung


Mit unserem Know-how im Bereich Planung und Steuerung leisten wir einen Beitrag zu zahlreichen Projekten der Bundeswehr. Wir stellen dabei die Ergebnis- und Wirkungsorientierung des Handelns in den Vordergrund und ermöglichen so systematisch Leistungssteigerungen durch klare Zielorientierung sowie die ebengerechte Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen.
Prozessmanagement


Moderne Organisationen zeichnen sich durch stringente Abläufe und ein Optimum an Regulierung aus. Hierzu benötigen sie transparente und zielgerichtete Prozesse sowie einen Regelungsumfang, der Handlungssicherheit und -qualität ermöglicht, nicht aber unnötige Bürokratie erzeugt. Auf beiden Feldern beraten wir die Bundeswehr.
Reorganisation


Demografischer Wandel, Fachkräftemangel, technologische Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit: Dies sind nicht nur Herausforderungen für Unternehmen der Privatwirtschaft. Auch die Bundeswehr muss sich heute mit diesen Aspekten intensiv auseinandersetzen, um ihren Auftrag erfüllen zu können.
Kooperationsmanagement


Erhebliche finanzielle Mittel der Bundeswehr sind in Kooperationen mit der Wirtschaft fest gebunden – beispielsweise in der Logistik oder dem Fuhrparkmanagement. Gleichzeitig sind eigene, insbesondere personelle Ressourcen in der Bundeswehr abgebaut worden. Dieser Hintergrund – beeinflusst außerdem durch den demographischen Wandel und dem anhaltenden finanziellen Druck - hat den Kooperationsprozess nicht nur weitgehend unumkehrbar gemacht, sondern befördert diesen weiter. Bei dem professionellen Umgang mit diesen Kooperationen beraten wir die Bundeswehr.
Personalmanagement


Mehr als eine Viertelmillion Menschen arbeiten aktuell bei der Bundeswehr. Das macht sie zu einem der größten Arbeitgeber in Deutschland. Und sie bietet eines der breitesten Angebote an Ausbildungs- und Studienberufen. Für das Personalmanagement der Bundeswehr ergeben sich daher zahlreiche Herausforderungen - bei denen wir unterstützen.
IT-Management


Informationstechnik ist eine der entscheidenden Schlüsselressource der Bundeswehr. Eine Vielzahl der Führungs- und Geschäftsprozesse zur Auftragserfüllung bis in die Einsätze ist ohne Unterstützung durch IT-Services heute undenkbar. Betrieb und Weiterentwicklung eines leistungsfähigen und finanzierbaren IT-Systems erfordert dabei sowohl IT-fachliche als auch betriebswirtschaftliche Kompetenzen – in beiden Themenbereichen beraten wir die Bundeswehr.
Infrastrukturmanagement


Attraktive Infrastruktur bei gleichzeitig flexibler und schneller Bereitstellung - dies ist eine der großen Herausforderungen für die Bundeswehr. Denn: Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Mitarbeitende müssen sich an ihren Arbeitsplätzen und in ihren Unterkünften wohlfühlen können. Gleichranging muss aber auch die Funktionalität der Bundeswehrinfrastruktur bedacht werden, da hier zahlreiche wirtschaftliche Hebel bestehen. Dies muss kein Spannungsfeld sein - entsprechend beraten wir mit unseren Kompetenzen im Infrastrukturmanagement.
Supply Chain Management


Das Einsatzspektrum der Bundeswehr unterliegt einer stetigen Veränderung. Insbesondere die unterschiedliche Intensität, der Umfang und die Dauer von Operationen in Verbindung mit einer immer kürzeren „Vorlaufzeit“ stellen stetig wachsende Anforderungen an die Streitkräfte und deren Versorgung dar. Wir unterstützen unseren Kunden dabei, relevante Veränderungen zur wirkungsorientierten Ausrichtung seiner Versorgungsketten anzugehen.
 

Peter Brüning
Mitglied der Geschäftsleitung, Bereichsleiter Beratung

02203-9054-234

E-Mail senden