Veranstaltungs-Rückblick

Strategische Herausforderungen für Deutschland, NATO und EU im Ostseeraum

Veranstaltungs-Rückblick

Strategische Herausforderungen für Deutschland, NATO und EU im Ostseeraum

BM, HS // Berlin, Hamburg, 11.02.19

Experten aus Politik, Bundeswehr und Wissenschaft diskutierten am 22. Januar 2019 in Hamburg auf der zweiten Strategiekonferenz des German Institute for Defence and Strategic Studies (GIDS) über den sicherheitspolitischen Hotspot Ostseeraum und der strategischen Aufstellung Deutschlands. Unsere Berater Hannah Schnier, Antonin Salice-Stephan und Rayco Fölske nahmen an der Veranstaltung des Bundeswehr-Think Tanks teil.

Weitere Informationen

Konferenzbericht der GIDS

Das German Institute for Defence and Strategic Studies – GIDS wurde 2018 in Kooperation der Führungsakademie der Bundeswehr und der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg als Think Tank gegründet. Seine Kernaufgabe ist es, strategische Fragestellungen forschungsbasiert und zukunftsgerichtet aus sicherheits- und verteidigungspolitischer Perspektive zu untersuchen.

In diesem Kontext und unter dem Titel ,,Strategie in Raum und Zeit: Neue Herausforderungen für Deutschland, NATO und EU im Ostseeraum'' diskutierten die Fachleute aus verschiedenen Blickwinkeln die Begriffe ,,Strategie'' und ,,strategische Planung''. Dabei gab die Konferenz einen historischen Blick in die Entwicklung der militärischen und politischen Strategie in Deutschland, zentriert um die Frage: ,,Hatte Deutschland eine Strategie?''.

Diese Frage diente als Ausgangspunkt für die Diskussionen in den Panels und zur Reflexion - woraus unsere Beraterinnen und Berater vielfältige Impulse für ihre Arbeit in unserem Themenfeld Strategie als auch für ihre Beratungsprojekte mitnahmen.

GIDS Think Tank 22.01.2019

Panel zu Deutschlands Bedeutung für den Ostseeraum