Veranstaltungs-Blitzlicht

Europäisches Expertengespräch bei der BwConsulting

Veranstaltungs-Blitzlicht

Europäisches Expertengespräch bei der BwConsulting

CF/RM // 09.07.2018, Berlin

Am 5. Juli 2018 fand in unserem Berliner Büro ein Expertengespräch zwischen Vertretern der Europäischen Kommission und des Verteidigungsministeriums zu Fragen rund um den Arbeitsstand und Finanzierung des European Defence Fund (EDF) als auch des EU Defence Industrial Development Programme (EDIDP) statt.

Hierzu konnten wir hochrangige Vertreter aus beiden Institutionen bei uns begrüßen. Kerstin Jorna, bei der Europäischen Kommission stellvertretende Generaldirektorin der Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen, stellte die Überlegungen ihres Bereichs dar und führte später zum „Mehrjährigen Finanzrahmen“ und zur „Financial Toolbox“ aus. Zudem informierte Alain Alexis, Referatsleiter Defence in der Generaldirektion Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU, ganz konkret zu dem aktuellen Arbeitsstand des EDF. Und Werner Frank, Beauftragter Strategische Steuerung Rüstung im Bundesministerium der Verteidigung, berichtete von den mitgliedsstaatlichen Abstimmungen in Brüssel.

Durch die offene Diskussion mit Vertretern aus dem Verteidigungsministerium, dem Finanzministerium sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und des Bundeskanzleramts führte Björn Seibert, Referatsleiter Strategische Schwerpunkte und Europakoordinator im BMVg. Mit der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und POLIS180 nahmen außerdem Vertreter der deutschen sicherheitspolitischen Think Tank-Landschaft an der Veranstaltung teil.
EDF-talk

Intensiver Austausch zwischen den Europa-Experten im Berliner Büro der BwConsulting

EVF

Skizze: Mit Forschung und Entwicklung/Beschaffung besteht der Europäische Verteidigungsfonds aus zwei Fenstern