Einsatzbereitschaftslage der Bundeswehr (EBL) -

Weiterentwicklung des Steuerungssystems für den Leistungsprozess „Einsatzbereite Kräfte Bereitstellen“ (LP EKB) unter Einbindung der EBL

Einsatzbereitschafts-
lage der Bundeswehr (EBL) -

Weiterentwicklung des Steuerungssystems für den Leistungsprozess „Einsatzbereite Kräfte Bereitstellen“ (LP EKB) unter Einbindung der EBL


Aktuelle Entwicklungen der geopolitischen Rahmenbedingungen im internationalen Umfeld stellen die Bundeswehr kontinuierlich vor neue Herausforderungen. Die Beteiligung an Einsätzen und Bündnisaufgaben ist ein zentraler Auftrag für die deutschen Streitkräfte. Der Leistungsprozess „Einsatzbereite Kräfte Bereitstellen“ (LP EKB) ist ein essentieller Grundpfeiler, um dieses Engagement sicherzustellen.

Vor diesem Hintergrund wird seit dem Jahr 2017 mehrmals unterjährig eine Lagefeststellung zur Einsatzbereitschaft der Kräfte in Bezug auf ihre Verwendung in Einsätzen, einsatzgleichen Verpflichtungen, Dauereinsatzaufgaben und Übungen erhoben. Ein organisationsübergreifendes, konsolidiertes Lagebild zur Einsatzbereitschaft auf ministerieller Ebene legt den Grundstein, um frühzeitig etwaige Risiken und gegebenenfalls notwendigen Handlungsbedarf feststellen zu können.

Im Rahmen der ersten Erhebungen konnte festgestellt werden, dass die Einsatzbereitschaftslage (EBL) neben ihrer Funktion als Informationssystem eine zentrale Rolle in Bezug auf die Steuerung des LP EKB spielt. Informationen aus der EBL bezüglich der Identifikation und Darstellung von Handlungsbedarfen und der Ableitung von ersten Handlungsoptionen zur Adressierung dieser, bilden das Fundament für eine systematische und zielorientierte Steuerung der Einsatzbereitschaft.

Unser Beraterteam unterstützt hierbei die federführende ministerielle Abteilung „Führung Streitkräfte“ bei der Implementierung eines Steuerungssystems innerhalb des LP EKB um eine zielorientierte und nachhaltige Gewährleistung der Einsatzbereitschaft zu ermöglichen.

Darüber hinaus beteiligt sich unser Beraterteam der BwConsulting im Rahmen der konzeptionellen Weiterentwicklung der EBL fachlich und methodisch. Hierbei liegt der Fokus auf konzeptionellen Anpassungen der EBL, welche den veränderten Rahmenbedingungen (beispielsweise den Neuerungen aus der Konzeption der Bundeswehr oder aus dem Fähigkeitsprofil der Bundeswehr) sowie Erkenntnissen aus durchgeführten Erhebungen der EBL, Rechnung tragen.


Ihr Ansprechpartner:

Daniel Jährig
02203-9054-227

E-Mail senden

Ihr Ansprechpartner:

Rayco Fölske
030-403 667-290

E-Mail senden
Aktuelle Entwicklungen der geopolitischen Rahmenbedingungen im internationalen Umfeld stellen die Bundeswehr kontinuierlich vor neue Herausforderungen. Die Beteiligung an Einsätzen und Bündnisaufgaben ist ein zentraler Auftrag für die deutschen Streitkräfte. Der Leistungsprozess „Einsatzbereite Kräfte Bereitstellen“ (LP EKB) ist ein essentieller Grundpfeiler, um dieses Engagement sicherzustellen.

Vor diesem Hintergrund wird seit dem Jahr 2017 mehrmals unterjährig eine Lagefeststellung zur Einsatzbereitschaft der Kräfte in Bezug auf ihre Verwendung in Einsätzen, einsatzgleichen Verpflichtungen, Dauereinsatzaufgaben und Übungen erhoben. Ein organisationsübergreifendes, konsolidiertes Lagebild zur Einsatzbereitschaft auf ministerieller Ebene legt den Grundstein, um frühzeitig etwaige Risiken und gegebenenfalls notwendigen Handlungsbedarf feststellen zu können.

Im Rahmen der ersten Erhebungen konnte festgestellt werden, dass die Einsatzbereitschaftslage (EBL) neben ihrer Funktion als Informationssystem eine zentrale Rolle in Bezug auf die Steuerung des LP EKB spielt. Informationen aus der EBL bezüglich der Identifikation und Darstellung von Handlungsbedarfen und der Ableitung von ersten Handlungsoptionen zur Adressierung dieser, bilden das Fundament für eine systematische und zielorientierte Steuerung der Einsatzbereitschaft.

Unser Beraterteam unterstützt hierbei die federführende ministerielle Abteilung „Führung Streitkräfte“ bei der Implementierung eines Steuerungssystems innerhalb des LP EKB um eine zielorientierte und nachhaltige Gewährleistung der Einsatzbereitschaft zu ermöglichen.

Darüber hinaus beteiligt sich unser Beraterteam der BwConsulting im Rahmen der konzeptionellen Weiterentwicklung der EBL fachlich und methodisch. Hierbei liegt der Fokus auf konzeptionellen Anpassungen der EBL, welche den veränderten Rahmenbedingungen (beispielsweise den Neuerungen aus der Konzeption der Bundeswehr oder aus dem Fähigkeitsprofil der Bundeswehr) sowie Erkenntnissen aus durchgeführten Erhebungen der EBL, Rechnung tragen.

Unsere Kompetenzen
in diesem Projekt:

Planung & Steuerung


Ihr Ansprechpartner:

Daniel Jährig
02203-9054-227

E-Mail senden

Ihr Ansprechpartner:

Rayco Fölske
030-403 667 - 290

E-Mail senden
bwconsulting